KLANGBRÜCKEN 2.0

Projektträger:

Kinder- und Elternzentrum

„Kolibri“ e.V.

Adresse

Ritzenbergstr. 3
01067 Dresden

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 09:00 Uhr – 17:30 Uhr
Sa-So: geschlossen

Kontakt

01525 964 36 11
klangbruecken@kolibri-dresden.de

Schnellinfo

Wer kann mitspielen?

Bei unserem Projekt sind sowohl Laien als auch professionelle Musiker willkommen. Das Einzige was uns verbindet, ist Musik

Wie alt muss man sein?

Bei uns sind Interessierte jeglichen Alters willkommen. Ob Schulkinder oder Senioren – das verbindende Glied ist Musik

Welches Instrument sollte man spielen?

Für das Projekt ist es irrelevant, ob Du Geige, Cello, Oud oder Harfe spielst. Wir freuen uns über jeden Musiker und sein Instrument

Und wenn ich kein eigenes Instrument habe?

Bitte nimm in diesem Fall den Kontakt zu uns auf. Wir werden uns bemühen, ein geeignetes Instrument für Dich zu finden

Wie lange wird das Projekt bestehen?

Bei der Realisierung des Projektes sind wir auf die finanzielle Unterstützung unserer Fördermittelgeber angewiesen. Derzeit ist das Projekt bis Ende des Jahres bewilligt

Interkulturelle Musikworkshops an sächsischen Schulen

Aufbauend auf der langjährigen Erfahrung in interkulturellen Musikprojekten hat Kolibri e.V. im Rahmen des Projektes KLANGBRÜCKEN 2.0 musikpädagogische Angebote für Schulen konzipiert.

In den interkulturellen Musikworkshops liegt der Fokus auf der Sprache der Musik als verbindendes Element. Musik verbindet uns Menschen – egal aus welchem Kulturkreis wir stammen oder welchen sozialen Hintergrund wir haben. Die 3-6 stündigen Workshops werden von pädagogisch geschulten Musiker*innen aus unterschiedlichen Kulturen geleitet. Die Schüler*innen lernen nicht nur Musiktheorie und verschiedene Musikinstrumente, ihre Funktionsweisen und besonderen Klangfarben kennen, sondern erfahren auch mehr über die Musiker*innen – wie ihre musikalische Reise begann und was Musik für sie bedeutet.

Spielerisch wird Musiktheorie und -praxis vermittelt und die Möglichkeit geboten selbst aktiv zu werden. In Workshops erfinden und produzieren die Schüler*innen u.a. ihre eigenen Klänge. Mit Instrumenten oder dem eigenen Körper: singen, hauchen, pfeifen, zischen, flüstern und was ihnen sonst noch einfällt – ihrer musikalischen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Als Produkt entsteht ein eigens komponiertes Musikstück, welches am Ende des Workshops präsentiert wird.

Bei Interesse können sich die Schulen bzw. die Lehrer*innen für einen interkulturellen Musikworkshop bewerben. Das Angebot richtet sich an alle Klassenstufen und alle Schulformen. Dazu bitte einfach eine Nachricht an die E-Mail-Adresse klangbruecken@kolibri-dresden.de senden.

Dank der Projektförderung durch das Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt, ist das Angebot für die Schulen und die teilnehmenden Schüler*innen komplett kostenfrei!

Über das Projekt

Seit 2019 arbeiten das „Paradiesorchester“ (Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden) und das „Kolibri Ensemble“ (Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e.V.) an der Gründung eines Interkulturellen Orchesters zusammen. Seine Mitglieder sind Menschen jeden Alters und Geschlechts, jeder Hautfarbe, Kultur und Herkunft.

Es ist ein Versuch, die Möglichkeiten der universellen Sprache „Musik“ zu nutzen, um neue Wege zueinander zu finden. Die Begegnung von jüdischer und arabischer sowie orientalischer und europäischer Musikkultur stellt dabei eine interessante Möglichkeit dar, um sich im Rahmen niedrigschwelliger Angebote vorurteilsfrei zu begegnen und einander kennenzulernen.

Das Klangbrückenfestival 2021

Unser Team

Stanislav Danylyuk

Projektleiter

Christoph Müller

Künstlerischer Projektleiter

Alexandra Beliaeva

ÖA-Managerin

Bevorstehende Veranstaltungen 

Keine Veranstaltung gefunden

Klangbrücken DD – News

ANNONCEN & RÜCKBLICKE    Ältere Veröffentlichungen finden Sie hier