Der Krieg in der Ukraine verursacht unfassbares Leid bei allen Betroffenen, doch besonders hart werden davon die Kinder betroffen.
Als eine Geste der Solidarität hat Kolibri e.V. diverse Tanz- und Musikkollektive bzw. Musiker*innen aus Dresden zusammengerufen, um ein ganz besonderes Benefizkonzert zu veranstalten: zur Unterstützung der Waisenkinder aus der Ukraine, die im sächsischen Grünhain-Beierfeld gestrandet sind.
Die Dresdner Stadtverwaltung hat das Vorhaben unterstützt: für das Benefizkonzert am 3. Juli wurde der Plenarsaal im Neuen Rathaus zur Verfügung gestellt.

All die kreativen Formationen und einzelne Künstler*innen, die aufgetreten sind, sind entweder Migrant*innen oder Mitglieder interkultureller Vereinigungen. Alle zusammen wollten und konnten sie ein kraftvolles Zeichen für Frieden und Demokratie setzen. Alle Künstlerinnen und Künstler verzichteten auf ihre Honorare: Der Eintritt war kostenfrei, und die Spendeneinnahmen kommen zu 100 Prozent den vier ukrainischen Pflegefamilien zugute.

Die Familien selbst – rund 35 Kinder mit ihren Pflegemüttern Angela, Elena, Nelly und Alexandra – waren aus Grünhain-Beierfeld extra zum Konzert angereist. Unseren kleinen Ehrengästen hat es offensichtlich viel Spaß gemacht, die Show aus den vorderen Reihen zu verfolgen.

Im erster Teil des Konzertes („Kinder für Kinder“ genannt) gab es:
instrumentale Musik von der ‚Kolibri-Band‘ und ‚Musaik‘, Illia Vischek (Akkordeon) und Apolinaria Tsukvenko (Bandura),
Tanzauftritte – von Klassik über Folk bishin zu modernen Choreographien – von ‚Zauberland‘ und ‚Friedenstaube‘, ‚Balance Center Dresden‘, ‚Reverans‘ und der Schule des russischen Balletts, und Gesang – von Chören der jüdischen Gemeinde, des tschetschenischen Vereins ‚Sonnenstrahlen‘ und des improvisierten Kindergartens für geflüchtete ukrainische Kinder bei Kolibri e.V.. Der Song „We Are The World“ haben alle Künstler*innen – Klein und Groß – zusammen gesungen: was für ein schönes, starkes Finale!

Der zweite Konzertteil „Musiker*innen für Kinder“ war von Profis geprägt: Opernsängerinnen Alina Schakirova und Vlada Evreimova; Jazz-Pianistin, Komponistin und Sängerin Tina Frost; die brilliante ukrainische Geigerin Tatjana Ljahina; der lustige Balalaika-Virtuose Andrej Dogadov und andere Dresdner musikalische Persönlichkeiten haben regelrecht für ein Wechselbad der Gefühle beim Publikum gesorgt.

Halyna Yefremova und Kristina Daniels, die Vertreterinnen des Kolibri e.V., haben sehr viel Kraft, Zeit und Herzensglut in die Organisation des Benefizkonzertes gesteckt. Danke, es war ein echter Erfolg!