Am letzten September-Wochenende 2020 verabschiedeten sich die beiden jungsten Russisch-Klassen des Kolibri e.V. vom russischen ABC-Buch (Azbuka). Stolz zeigten die Kinder ihren Eltern, dass diese nicht umsonst in den Korridoren von Kolibri gewartet hatten, bis ihr Kind den nächsten Buchstaben kennenlernt.

Gedichte wurden brillant vorgetragen, alle Rätsel und Scharaden gelöst. Selbst das Eindringen der alten Shapoklyak (russische Zeichentrickfigur), die das ABC-Buch gestohlen hatte, konnte die Feier nicht zerstören. Es ist jedoch nicht klar, warum die Kids so hart fürs ABC kämpften, indem sie alle Tricks der hinterlistigen alten Frau durchschauten. Sie brauchen das Buch nicht mehr. Sie kennen die Buchstaben jetzt sehr gut. Wir nehmen an, die Kinder hatten bloß der Bibliothekarin Olga Petrovna versprochen, ABC-Bücher rechtzeitig zurückzugeben. Die anderen kleinen Schüler werden die noch brauchen.