Erste Sommerferienwoche bot allen jungen Kunstschaffenden des Kolibri-Malstudios (Kursleiter: Olga und Pavel Melnikov) auch in diesem Jahr eine schöne Gelegenheit, an einem wochenlangen Pleinair teilzunehmen.

Auf junge Künstler warteten die malerischen Parkanlagen des Japanischen Palais und des Schlosses Albrechtsberg, am Königsufer und im Dresdner ZOO. Und die Gemäldegalerie Alte Meister durfte unsere Gruppe im neuen Glanz entdecken – also nach der Wiedereröffnung. Es gab auch einen Pleinair-Ausflug nach mittelalterlichen Meißen.

Es ging um gemeinsames Malen und Zeichnen, um gegenseitige freundschaftliche Unterstützung mit Tat und Rat, aber auch um hautnahes Kennenlernen sächsischer Kunst-, Architektur- und Kulturgeschichte.

 Fünf Tage siebenstündiger Malerei im Freien brachten natürlich seine Früchte: zahlreiche authentische Pleinair-Arbeiten – vor allem Aquarellen, die am 24. Juli auf einer Vernissage vorgestellt worden waren – im Saal am Erdgeschoss vom „Kolibri“ e.V.. Die Eltern und Freunde waren begeistert, die Teilnehmer*innen schmiedeten schon Pläne für die nächsten Kunst-Ferien.

Das Kolibri-Team dankt den Eltern für ihre aktive Zusammenarbeit bei der Durchführung des Pleinairs!

Hier ist eine schöne Auswahl der sommerlichen Pleinair-Arbeiten: