Beim Kinder- und Elternzentrum Kolibri e.V. seit 2004

Hauptaufgabe:
Leiterin des Kinder- und Elternzentrums Kolibri e.V.

Spezialgebiet:
Musiklehrerin

Ausbildung:
Musikhochschule, Pädagogisches Institut der Stadt Drogobych, Ukraine, musikalischer Fachzweig

Beruf:
Dirigentin - Chormeisterin, Musikpädagogin, Pädagogin aus Berufung  

Berufserfahrung: über 40 Jahre

Anerkennungen und Auszeichnungen:
Titel «Fachberater der Republik Sacha», «Arbeitsveteran», Medaille ersten Ranges des Allsowjetischen Festivals der Volksarbeit

Wo haben Sie gearbeitet, bevor Sie nach Deutschland kamen?
Ich habe meine pädagogische Laufbahn in der Lehrerfachschule der Stadt Dubno begonnen, dann habe ich in der Fachhochschule für Musikpädagogik in Lwow gearbeitet. Später ging ich nach Jakutien in die Stadt Tiski. Dort war ich Direktorin einer Musikschule.

Wie ist die Idee zu „KOLIBRI“ entstanden?
Für mich war es einfach ein seelisches Bedürfnis. Und dieses Bedürfnis habe ich besonders stark nach meiner Ankunft in Deutschland verspürt, als ich merkte, dass all das, was ich kann und liebe, von den Menschen gebraucht wird.

Was ist das Schlüsselprinzip Ihrer Arbeit?
Es ist nicht eines, es sind mehrere.
Erstens bin ich der Meinung, dass es unheimlich wichtig ist, günstige Bedingungen für ein schöpferisches Zusammenkommen des Pädagogischen Teams, der Kinder und der Eltern zu schaffen. Zweitens bin ich überzeugt, dass die Ziele, Aufgaben und Entwicklungsperspektiven der Schule klar definiert werden müssen; drittens bin ich sicher, dass der Erfolg unserer Ideen zu großen Teilen von einem eingespielten Team Gleichgesinnter abhängt, welches die vor ihm stehenden Aufgaben erfolgreich angehen, die vielzähligen Ideen realisieren und sich auf die gesteckten Ziele zubewegen kann.  

Was mögen Sie an Menschen gar nicht?
Ich kann Lügen nicht ausstehen, Getratsche, Schimpfwörter.

Was ist Ihnen am Teuersten auf der Welt?
Die Meinungen, die Kinder, die Schule. Dieses Dreigespann ist mir zu gleichen Teilen kostbar.  
Erzählen Sie uns etwas von Ihren Hobbys.
Ich bin von Natur aus ein sehr energiegeladener Mensch, ich habe einen bewegten Lebensstil, Rad fahren macht mir riesigen Spaß ebenso wie verreisen. Außerdem besitze ich eine Leidenschaft für die Herstellung von Faschingskostümen. Zu Hause habe ich eine Katze und viele Zimmerpflanzen, die ich gern umhege.

Haben Sie einen Traum?
Ich träume davon, noch zu Lebzeiten ein wunderbares Kinderzentrum zu sehen, welches unserem Lehrerteam, unseren Kindern und Eltern würdig ist.