Russische Plechanow-Wirtschaftsuniversität, und zwar die Zweigstelle in der Stadt Ufa, kooperiert mit der Technischen Universität Dresden. Eines der Kooperationsprogramme ist Studentenaustausch. So war im Mai 2018 eine Gruppe von Ufa-Jugendlichen 10 Tage lang in Dresden zu Besuch. Den Studenten wurden nicht nur Dresden, seine wunderschöne Umgebung und Nachbarorte gezeigt, sondern auch Berlin und sogar Prag.

Und am 9. Mai waren junge Leute zugast beimKinder- und Elternzentrum KOLIBRI e.V.. Nach der Hospitation im russischen Sprach- und Literaturunterricht waren die Gäste aus Ufa von der Qualität des Unterrichts und dem sprachlichen Niveau der Kolibri-Schüler mehr als positivüberrascht. Das Interesse junger Russen am Leben der russischen Diaspora im Ausland kann nicht überschätzt werden. Die Leiterin des Zentrums Halyna Yefremova schilderte die Situation mit Migranten in Deutschland.