8. Dezember 2018, 11:00

"Tanzen, Tanzen und viel mehr.."
Konzert des Tanzstudios "Zauberland"

Boulevardtheater Dresden
Maternistraße 17, 01067 Dresden
Telefon: 0351 26353526

Auskunft, Tickets: Kinder- und Elternzentrum KOLIBRI e.V.
Ritzenbergstraße 3, 01067 Dresden
Tel: 0351-2068441

Der Oberbürgermeister Dirk Hilbert lädt am 22. September von 11 Uhr bis 17 Uhr alle Dresdnerinnen und Dresdner zur ersten Ehrenamtsbörse der Landeshauptstadt in und um das Neue Rathaus ein.
Rund 100 Organisationen aus den unterschiedlichsten Bereichen, die in der Stadt ehrenamtlich tätig sind, stellen sich mit Infoständen und zahlreichen Mitmachaktionen vor. Dazu gibt es Beratungsecken zu verschiedenen Themen des Ehrenamtes, zum Beispiel zu Fördermöglichkeiten, rechtliche Fragen und zur Öffentlichkeitsarbeit.

Der Oberbürgermeister eröffnet um 11 Uhr die Ehrenamtsbörse im Plenarsaal. Dort ist zudem die Ausstellung „Re:levanz“ des Dresdner Fotografen Lukas Lindner zu sehen. In dieser positionieren sich 30 Dresdnerinnen und Dresdner zur Wichtigkeit des Ehrenamtes für die Stadt.
Vor dem Rathaus gibt es ein großes Fest für die ganze Familie, mit Angeboten für Kinder, wie etwa zwei Hüpfburgen, Kinderschminken, dem Polizeidinosaurier POLDI, Bastelaktionen sowie Feuerwehr- und Polizeiautos mit interessanten Wissensstraßen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Kinder- und Elternzentrum KOLIBRI e.V. ist natürlich mit dabei!

Sonntag, 23. September
10 – 11 Uhr und 11.30 – 12.30 Uhr

Puppentheater: „Die Vogelschule“, ein interaktives Theaterstück mit Musik, Spielen und Bewegung für die ganze Familie.
Um 10 Uhr - auf Deutsch und um 11.30 Uhr - auf Russisch.

Eintritt: 2 Euro

Auskunft, Tikets (bis 20.09.2018 reservierbar): 0351-2068441, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ (Büro, 2.OG), Ritzenbergstraße 3

Teilnehmer gesucht für Kolibri-Band

alle Musikinstrumente

alle Alter

Auskunft: 0351-2068441

Tatjana Nepomhyaschcha

 

 

 

 

 

 

 

Mit kreativen und manch skurrilen Angeboten lockt das diesjährige Fest Friedrichstädter und ihre Gäste am 8. September 2018 ab 14 Uhr auf die Wachsbleichstraße: Ob Kunststoffschmiede, Holzpalettenbau oder Fahrradkino, das Programm lädt zum Perspektivwechsel ein.

So zeichnet z. B. der Künstler Stefan Schwarzer blind die Friedrichstadt nach Beschreibungen der Besucher, in der Meisterschülerausstellung „Meister 18“ in der Motorenhalle kann Tango getanzt werden und ein kostümierter Stelzenläufer behält dabei den Überblick über das Festgelände.

An rund vierzig Ständen präsentieren sich zu dem kleinen nicht-kommerziellen Fest Vereine, Projekte und Bewohner des Stadtteils und laden zum Mitmachen ein. Bei Kaffee und Kuchen kann man unkompliziert mit Kitas und Schulen ins Gespräch kommen, die aktuellen Ausstellungen des riesa efau können besichtigt werden, Straßenspiele und Basteleien laden zum Mitmachen ein.
Ab 19 Uhr wird bis 22 Uhr auf der Straße getanzt und gerockt.

Das Friedrichstädter Stadtteilfest wird von riesa efau/Mehrgenerationenhaus und der Mobilen Arbeit Friedrichstadt organisiert.