Zwischen dem 29. Januar und dem 23. Februar fand unter der wissenschaftlichen Begleitung von der Frau Dr. Putjata eine Auswertung der Ist-Analyse statt.

Am 23. Februar, bei der ersten Sitzung des Kompetenzteams, wurden die Ergebnisse vorgestellt und besprochen. Die ersten Gedanken zur thematischen Ausrichtung und bedarfsorientierten Umsetzung der Fortbildungsreihe kamen zum Ausdruck.

Am 26. Februar wurden diese Arbeitsergebnisse dem Fachbeirat präsentiert. Frau Dr. Putjata stellte Erfahrungen aus dem Projekt MIKS der Uni Münster sowie allgemeine Erkenntnisse aus der Forschung der Mehrsprachigkeit vor. Sie präsentierte auch geplante Inhalte der Fortbildungsreihe. Anschließend wurden in einer Austauschrunde Vorschläge gemacht - sowie für die Durchführung der Fortbildungsreihe als auch für die Weiterentwicklung vom Projekt.