Seit вem Jahr 2019 arbeiten dasParadiesorchester (Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden) und das Kolibri Ensemble (Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e.V.) an der Gründung eines Interkulturellen Orchesters zusammen. Seine Mitglieder sind Menschen jeden Alters und Geschlechts, jeder Hautfarbe, Kultur und Herkunft.

Es ist ein Versuch, die Möglichkeiten der universellen Sprache „Musik“ zu nutzen, um neue Wege zueinander zu finden. Die Begegnung von jüdischer und arabischer sowie orientalischer und europäischer Musikkultur stellt dabei eine interessante Möglichkeit dar, um sich im Rahmen niedrigschwelliger Angebote vorurteilsfrei zu begegnen und einander kennenzulernen.

Unser Ziel

Mit der Realisierung des Vorhabens wird ein inklusiver Gedanke verfolgt: Einerseits soll Menschen mit fehlender Lobby in der Gesellschaft, z.B. der Zielgruppe der Zugewanderten eine Stimme in der Gesellschaft gegeben werden – und sei es die der Musik. Andererseits sollen durch ein Zusammengehörigkeitsgefühl der Beteiligten auch deren soziale und kulturelle Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Empathie und Toleranz ausgebaut und gestärkt werden. Die Neugier auf Diversität von Kultur soll geweckt werden und damit der Wunsch nach einem friedlichen Zusammenleben aller Menschen, die unsere Gesellschaft ausmachen.

Ansprechpartner:

Stanislav Danylyuk, Projektleiter
Tel.: 0351/21994920
Kinder- und Elternzentrum "Kolibri" e.V.
Ritzenbergstraße 3, 01067 Dresden